Bardenhagen-Gruppe

Sleeving von Wärmetauscherrohren

Sleeving Sleeving

Die meisten Schäden an Rohrbündeln in Wärmetauschern entstehen in unmittelbarer Nähe von Rohreingang oder Rohrausgang, meistens sogar direkt in der Rohrplatte. Der Grund für solche Erosions- und Korrosionsschäden in diesen Bereichen liegt hauptsächlich an den Verwirbelungen des Mediums, die besonders im Ein- und Auslauf der Wärmetauscherrohre beträchtliche Schäden anrichten können, während sie im mittleren Bereich ruhiger durch die Rohre strömen.

Traditionell war eine Neuberohrung des gesamten Bündels, entweder vor Ort oder in der Werkstatt, die einzige machbare Reparaturmethode.

Als kostengünstige Alternative zur Standzeitverlängerung  bietet Bardenhagen seinen Kunden jetzt als Dienstleistung das sogenannte Sleeving, das hydraulische Setzen von Rohrschutzhülsen (eng. Sleeves) in das beschädigte Rohr an. Die Herstellung dieser Sleeves erfolgt durch Bardenhagens strategischen Partner EST Group, die die Hydra-Loc Sleeves entwickelt hat.

Diese TÜV anerkannte Methode zur Standzeitverlängerung von schadhaften Rohrbündeln an Wärmetauschern wurde schon erfolgreich bei Betriebsdrücken bis zu 250 bar und Temperaturen bis 270°C eingesetzt. Dabei wurde über Längen bis 6,50 m bei geraden und 2,5 m bei U-Rohrbündeln gearbeitet.

Vor jedem Einsatz der Hydra-Loc Sleeves begutachten Bardenhagen Techniker den schadhaften Wärmetauscher in enger Zusammenarbeit mit der Engineering-Abteilung der EST Group und beurteilen die Durchführbarkeit der vorgesehenen Reparatur. Nach einer positiven Beurteilung der Machbarkeit bereiten Bardenhagen Techniker die schadhaften Rohre so vor, dass die Hydra-Loc Sleeves gesetzt werden können.

Die Rohrschutzhülsen werden dann in die Rohre eingeführt und hydraulisch aufgeweitet, so dass sie in direkten Kontakt mit der Rohrinnenwand kommen. In Spezialfällen kann durch ein Bestreichen der Hydra-Loc Sleeves mit einem Spezialkleber vor dem Einsetzen und Aufweiten sogar eine gasdichte Abdichtung erreicht werden. Hydra-Loc Sleeves sind in Größen (bis 50 mm)  erhältlich, in verschiedenen Edelstahlarten sowie in zahlreichen  Nickel- und Kupferlegierungen, darunter auch in Monel.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok