Bardenhagen-Gruppe

Laminieren von Rohrleitungen

Laminieren von Rohrleitungen Laminieren von Rohrleitungen

Bevor es zu einer Leckage in einer Rohrleitung kommt, gibt es Warnzeichen, die, wenn sie rechtzeitig bemerkt werden, eine dauerhafte Reparatur ermöglichen, bevor das Medium austritt und die Leckage über eine traditionelle Leckabdichtung beseitigt werden muss.

Häufig ist eine Rohrleitung von Wandstärkenverlust aufgrund von äußerer oder innerer Korrosion betroffen. Dies ist sichtbar oder kann durch eine Molchung oder andere Diagnoseverfahren erkannt werden, bevor ein Leck entsteht. Auch schadhafte Beschichtungen, angegriffene Schweißnähte und andere Beschädigungen, die ohne rechtzeitige Behandlung unweigerlich zu einem Leck führen, können, wenn sie frühzeitig erkannt werden, behandelt werden, ohne dass es zum Leck kommt und vor allem ohne dass die Leitung stillgelegt werden muss. Das hierfür anzuwendende Verfahren läuft unter verschiedenen Namen: Einlaminieren von Rohrleitungen, Rohrbandagen, Rohrverstärkungen mit GFK oder Kompositwerkstoffen – alle meinen im Grunde dasselbe, nämlich das "Eingipsen" schadhafter Rohrleitungen – nur dass der "Gips" nach Gesundung des beschädigten Teils nicht wieder abgenommen wird, sondern ein permanenter Teil der Rohrleitung bleibt.

Das fachgerechte und sichere Laminieren von Rohrleitungen ist ein Teil des Leistungsprogramms von Bardenhagen. Unsere Techniker haben die Qualifikation und die notwendige Erfahrung, um je nach den Gegebenheiten eines Schadenfalls zu entscheiden, ob eine Laminierung noch möglich ist oder nicht. Mit der Untersuchung des Rohrwerkstoffes und Angaben über die ursprüngliche Wandstärke und den Wandstärkenverlust, Nenndurchmesser, Nenndruck und den maximalen Betriebsdruck kann Bardenhagen genau berechnen, wie und in welcher Menge die Laminatumwicklung zu erfolgen hat. Von der sorgfältigen Reinigung der zu reparierenden Stelle über die Sandstrahlung bis zur Applizierung des Laminates – Bardenhagen kennt sich aus mit der Laminierung von schadhaften Rohrleitungen.

Bardenhagen ist zertifizierter Partner der Hersteller von mehreren technisch führenden Produkten wie z.B. Syntho-Glass®, Viper-Skin ® und Belzona, die je nach Sachlage und Schadensbild der betroffenen Rohrleitung eingesetzt werden können. Unsere Techniker entscheiden erst nach genauer Beurteilung der vorliegenden Schäden, welches Produkt sich am besten für eine langlebige Reparatur der Rohrleitung eignet – wir wollen beim Kunden mit der richtig ausgeführten Verstärkung und Wiederherstellung von dünnwandigen oder schadhaften Rohrleitungen punkten und nicht Geld über den Verkauf von bestimmten Produkten verdienen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok